Forschungsbereich Bauphysik

News FORSCHUNG

- Bauphysiker_Innen - Tag am 5. Oktober 2017

am Donnerstag 5. Oktober 2017, Ort: TUtheSky[mehr]


- Zwei Auszeichnungen für Azra Korjenic

Die TU-Bauingenieurin Azra Korjenic untersucht die Vorteile begrünter Fassaden. Eines ihrer Projekte wurde nun mit dem Energy Globe ausgezeichnet, außerdem wurde sie von der Universität Košice geehrt.[mehr]


- Energy Innovation Austria widmet sich dem (Plus)-Plus-Energie-Hochhaus

Die Ausgabe 5/2016 von Energy Innovation Austria  widmet sich vollständig dem  (Plus)-Plus-Energie-Hochhaus: Link[mehr]


- Burch Universität in Sarajevo ehrt Azra Korjenic

Die Bauingenieurin Azra Korjenic von der TU Wien kooperiert eng mit der Burch Universität in Sarajevo – nun erhielt sie die höchste Auszeichnung, die diese Universität vergibt.[mehr]


Ständiges Mitglied des Bundesdenkmalbeirates

Prof. Bednar wurde vom Bundesminister für Kunst und Kultur, Verfassung und Medien Dr. Josef Ostermayer  für weitere 6 Jahre zum Ständigen Mitglied des Bundesdenkmalbeirates ernannt.[mehr]


Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie 2015

Mit dem Plus-Energie-Bürohochhaus der TU Wien haben wir den Staatspreis Umwelt- und Energietechnologie 2015 in der Kategorie Forschung und Innovation gewonnen. [mehr]


Eurosolar Austria Preis 2015

Das Plus-Energie-Bürohochhaus der TU Wien bekommt denEurosolar Austria Preis 2015 in der Kategorie Solares Bauen: [mehr]


Hausverstand.Com/OpenLab - Seminar

Architektur-Begrünung am 16. September 2016 [mehr]


Treffer 11 bis 20 von 31

Technische Universität Wien
Institut für Werkstofftechnologie, Bauphysik und Bauökologie
Forschungsbereich Bauphysik
Campus Science Center

Lilienthalgasse 14 - Gebäude OC
1030 Wien

Tel.: +43 (1) 58801 - 20602
EmailE-Mail senden

ÖFFNUNGSZEITEN:
Sekretariat:
Mo - Fr 9.00 - 16.00 Uhr

Sprechstunden Assistenten:
Mo - Fr nach Vereinbarung.

Doktoratskolleg

„Urbanes Energie- und Mobilitätssystem“ (URBEM-DK)

Forschungszentrum „Energie und Umwelt“

 

Energiebedarf und Klimawandel - Herausforderungen der Zukunft. Fakultätsübergreifende Kompetenzen für Forschungspartner und Kunden.